HUS009 Gefüllter Strudel bei Renate

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page
Foto: Peter Supp
Renate ist kurz vor ihrem 70. Geburtstag. Während sie in ihrem Elternhaus im Burgenland einen Strudel aus Schinken, Bergkäse und Gurkerl für den Besucher zubereitet, erzählt sie, dass sie in einfachen Verhältnissen aufgewachsen ist. Beiläufig erfahren wir, dass der Großvater als Kind aus dem Haus gejagt wurde, weil nicht genug Essen für alle da war. Ihr Vater war Hufschmied und Alkoholiker. Mit einer Tochter konnte er wenig anfangen. Das trieb sie bald aus der Familie in eine frühe Ehe, die aber nicht lange Bestand hatte. Renate begann ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen und lernte in der Großstadt Wien alleine zu leben und zu geniessen.
Die so gewonnene Selbständigkeit könnte sich – in der Pension zurück im Burgenland – im Alter zur Einsamkeit wandeln. Gelegentlich spielt sie im Lotto. Vielleicht gelingt es ihr mit einem Gewinn wieder in die Großstadt zurück zu kommen.
Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*